A-Jugend

In unserer U19 spielen die Jungs der Jahrgänge 2004 und 2005.

In der Saison 2022/23 dürfen wir nun bereits zum dritten Mal in Serie in der Landesliga Schleswig starten. Für unsere „kleine“ SG ein großer Erfolg. Unsere Gegner in der kommenden Saison sind Nachwuchsteams, deren Ligamannschaften fast alle in der Verbandsliga bis Oberliga Schleswig-Holstein spielen. So bilden wir wieder tolle Nachwuchskicker aus, die in den kommenden Jahren das Fundament für erfolgreiche Spielzeiten im Herrenbereich bilden werden.

 

Trainingsauftakt

A-Jugend beginnt am Eiderstrand mit der schweißtreibenden Saisonvorbereitung!

Personalprobleme

Verletzungen und Urlaub beeinträchtigen die Vorbereitung

Trotz 2:4 Niederlage

Bis zur Schlussphase 2:1 geführt – den Oberligisten Husumer SV am Rande der Niederlage gehabt:)

IhrEin Herz für den Fußball - Stephan Schulz zeigt sich großzügig an alter Wirkungsstätte

 
Firmenchef Stephan Schulz sponsert den A-Jugendlichen der SG Eiderstedt Aufwärmpullis im Wert von über 1000 Euro. A-Jugend-Trainer Kai Tolk hatte sich für den Ort der Übergabe einen besonderen Ort überlegt. Auf dem Sportplatz des SSV Lunden erlernten der Sponsor und der Trainer in den 1970er Jahren das Fußballspielen, als sie gemeinsam für den SSV die Stiefel schnürten. Der Kontakt ging nie verloren und Firmenchef Schulz musste nicht lange überlegen, als die Anfrage nach Unterstützung der Jugendarbeit kam. 
So traf man sich am Rande des A-Jugend Testspiels der SG Eider 06 gegen die SG Eiderstedt zur Übergabe der schicken Pullis und Schulz bekam vom Eiderstedter Kapitän Stefan Feddersen ein Präsent als Dankeschön. Stephan Schulz ließ es sich nicht nehmen, Augenzeuge des folgenden Testspiels zu werden und sah eine schnelle 1:0 Führung des Kreisligisten SG Eider 06. Anschließemd sah er dann, wie der Landesligist von der Halbinsel das Tempo anzog und durch Tore von Niklas Japp (3), Jonathan Reglinski und Rinor Ademi (3) noch einen standesgemäßen 7:1 – Sieg einfuhr. Das Trainerteam Peter Hamkens/Kai Tolk war genau so zufrieden wie die zahlreichen Zuschauer, die ein flottes Spiel gesehen hatten. Sponsor Schulz verabschiedete sich mit den Worten, „so viel bin ich früher nie beim Fußball gelaufen, wie die jungen Nachwuchskicker heutzutage“.
 
(Anmerkung der Redaktion – Schlunz war früher ein begnadeter, aber lauffauler Kicker:))

Unser Team für die Landesliga-Saison 2022/23

Mit lediglich 18 Spielern gehen wir in die neue Saison, darunter 3 B-Jugend-Spieler. Es wird eng und wir müssen hoffen, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben, damit wir in der Liga bestehen können. 

Die Staffeleinteilung ist raus! Neben ein paar „alten Bekannten“ freuen wir uns auf die Spiele gegen die Absteiger aus der Oberliga Schleswig-Holstein: SG DGF/Stern Flensburg, TSV Altenholz und die SpVg Eidertal/Molfsee.

Ebenso Neuland sind für uns die Sportplätze der Aufsteiger SG Schleswig, TSV Neudorf-Bornstein und TuS Jevenstedt. Zum Derby über die Eider fahren wir nach Büsum zur SG Westerdöfft. 

Da der JFV Nordfriesland und die Husumer SV den Aufstieg in die Oberliga geschafft haben, sind wir nun der einzige nordfriesische Vertreter in der Spielklasse Landesliga – wir sind gespannt, ob wir wieder mithalten können…

 

Spannendes Saisonfinale gegen den JFV Nordfriesland! Wir bieten dem Meister und Aufsteiger (fast) erfolgreich die Stirn…

Der Spielplan meinte es nicht gut mit uns: In den letzten beiden Saisonwochen „mussten“ wir noch dreimal gegen den FC Bayern der Landesliga ran. Im Pokal verloren wir glatt mit 0:4 in Langenhorn. Ein paar Tage danach fuhren wir wieder nach Langenhorn und mussten uns dort nach großem Kampf knapp mit 1:2 geschlagen geben. Und nun kommt der Konjunktiv: Wenn wir unseren formstarken Spielmacher Rinor nicht mit Schlüsselbeinbruch verloren hätten und wenn Abwehrchef Stefan in der letzten Minute einen Kopfball nicht über die Latte, sondern ins Tor gesetzt hätte, wäre sogar ein Punkt drin gewesen.

Im Rückspiel lagen wir schnell mit 0:3 zurück, doch dann legten wir eine furiose Aufholjagd hin, die mit einer knappen 3:4 Niederlage endete. Der JFV (eine Auswahl der vermeintlich besten Spieler aus 14 (!) Vereinen Nordfrieslands) führte nach dem Schlusspfiff einen riesigen Freudentanz auf und alleine das ist schon Wertschätzung genug für die Leistung unserer Jungs.

 

„Nur“ 2:2 gegen Osterrönnfeld?

Nach drei Siegen kam mit dem OTSV ein Team aus dem Tabellenkeller nach Tönning, die zuletzt mit starken Ergbnissen aufwarteten. Wir waren also gewarnt.

Wir gingen gegen Ende der ersten Halbzeit abermals durch ein tolles Kopfballtor von Joni (wieder nach überragender Jaber-Vorarbeit) in Führung und alles schien nach Plan zu laufen.

Nach der Halbzeit wurden wir allerdings kalt erwische und die Gäste gingen durch einen Doppelschlag mit 2:1 in Führung. Uns gelang nur noch der 2:2 Ausgleichstreffer durch Natcho und so mussten wir mit dem Punkt zufrieden sein und die Gäste hatten sich das Remis auch redlich verdient! 

 

Viel Neues bei der A-Jugend: Sensationssieg bei der Husumer SV!

Nach einer eher ruhigen Winterpause mit vielen ausgefallenen Einheiten (Regen!) und schwacher Trainingsbeteiligung aufgrund vieler Corona-Erkrankungen mussten wir in den ersten Spielen Niederlagen einstecken. Dies lag u.a. daran, dass wir beschlossen haben, die Spiele auch zu spielen, wenn viele Ausfälle zu beklagen sind. Andere Vereine wählen einen anderen Weg… Das Erfreuliche an den Niederlagen gegen Nortorf und Heikendorf ist gewesen, dass wir die starken B-Jugendlichen Moritz Niehus, Veit Jagla, Niki Japp, Gabo Castro und Erik Müther als Verstärkungen in den Kader bekamen (Danke Nils!). Diese Jungs konnten A-Jugend Landesligaluft schnuppern und es hat ihnen so gut gefallen, dass sie Anfragen von höherklassigen Vereinen ausschlugen, um auch in der kommenden Saison für die SGE A-Jugend die Stiefel schnüren möchten – wir freuen uns!

Sportlich gelang uns am Mittwoch, d. 13. April der Turnaround nach einigen Punktspielniederlagen. Im Testspiel gegen die starke SG Westerdöfft gelang uns in Tönning ein satter 5:1 Sieg und der Glaube an die eigene Leistungsstärke kehrte zurück. Rinor (2), Joni und der überragende Jonte (2) schossen die Tore. Eine Woche danach gab der Kieler MTV seine Visitenkarte in Tönning ab. Und hier geschah viel Neues für unser Team: Im 17. Saisonspiel gingen wir erstmals (!) in dieser Saison mit einer Halbzeitführung in die Pause. Nach einer Schrecksekunde, als Alessio bei einem Rettungsversuch die Latten-Unterkante unseres Gehäuses traf, gelang Jonte ein erneuter Doppelpack. Erst köpfte er eine tolle Flanke von Natcho zur 1:0 Führung ein und erhöhte später per Distanzschuss auf 2:0. Und das zur Halbzeit…die Jungs brachten den Sieg in der zweiten Halbzeit dann gut über die Runden und so schlugen wir erstmals eine vor uns platzierte Mannschaft.

Mit diesem Rückenwind fuhren wir drei Tage später zum Derby nach Husum. Die Husumer SV verfügt sicher über die zweitbeste Mannschaft in dieser Landesliga-Saison und möchte dem JFV Nordfriesland in die Oberliga folgen und aufsteigen. Uns fehlten mit Melf, Max, Mirco, Matteo, Noah und kurzfristig auch Jonte 6 starke Jungs und so reisten wir erneut mit 4 B-Jugend Spielern an. Die Option wegen der Corona-Infektion abzusagen ließen wir verstreichen und das schien dem Fussballgott gefallen zu haben…Die Husumer (die auch auf drei Leistungsträger verzichten mussten) haben uns etwas unterschätzt und so gingen wir nach einem Bilderbuch-Konter früh mit 1:0 in Führung. Der formstarke Rinor schickte Natcho auf die Reise und dieser flankte aus vollem Lauf auf den mitlaufenden Joni, der per Weltklasse-Flugkopfball einnetzte. Dieses Tor gab uns enormen Rückenwind und mit dem nötigen Quäntchen Glück gelang es uns, das 1:0 mit in die Halbzeit zu nehmen. Wir wollten es verteidigen, doch es kam noch besser: Über Rinor und Natcho gelangte der Ball zu Julius, der mit einem Stahlschuß den Husumer Torwart zum 2:0 tunnelte. Mit tollem Kampf- und Teamgeist verteidigten wir den Vorsprung und gewannen am Ende glücklich mit 2:0. Damit hatte keiner gerechnet. Die Jungs haben sich für ihren Einsatz belohnt und defensiv sehr gut gestanden. Torwart Malte hat nun 5 Halbzeiten ohne Gegentreffer hinter sich und möchte diese Serie am Mittwoch in Friedrichskoog ausbauen.

Kompliment an die gesamte Truppe. Die Husumer wird diese Niederlage nicht umwerfen und wir drücken ihnen die Daumen, dass am Saisonende der Aufstieg steht. Hier wird entscheidend sein, welche Teams ihre Spiele „durchziehen“ oder ob es zu taktischen Spielabsagen kommt, um so die Tabellenposition zu verbessern und Niederlagen zu vermeiden.

Viermal Aluminium – Dritter Sieg in Folge – Wir siegen 1:0 in Friedrichskoog!

Ein weiterer toller Auswärtssieg gelang uns am Mittwochabend, d. 27.04. in Friedrichskoog bei der starken Mannschaft der SG Westküste. In der ersten Halbzeit zeigten wir dabei eine ganz starke Leistung und trafen viermal das Aluminium des Heimtores. Rinor setzte einen Foulelfmeter an die Unterkante der Latte…

So war es Jonte vorbehalten uns mit 1:0 in Führung zu schießen. Kurz vor der Halbzeit hielt Malte uns den Vorsprung bei zwei guten Chancen der Gastgeber fest. 

In der zweiten Halbzeit verteidigten wir den Vorsprung mit Geschick und tollem Kampfgeist und am Ende freuten wir uns über den nächsten Dreier, den nicht jeder eingeplant hatte:)

 

Unser Trainerteam für die Saison 2022/23

Kai Tolk

Kai Tolk

Trainer

Verantwortlich für Organisatorisches (intern/extern).

Testspielanfragen: 0176 210 66 235

Peter Hamkens

Peter Hamkens

Athletiktrainer

Spielervater, Spezialität: Liegestütze in verschiedenen Qualitäten und Quantitäten!

Fair-Play-Geste des Monats November 2021

Sponsor Provinzial

Trainerteam plus Käpt´n

Die Preisträger vereint

Projekt 7 erfolgreich – Erneutes Offensiv-Spektakel – A-Jugend schlägt die SG Süderbrarup/Angeln mit 5:3!

Am Sonntag, d. 7.11. regnete es fast ohne Unterbrechung und wir mussten nach Garding ausweichen, um das Rückspiel gegen die SG Süderbrarup/Angeln zu bestreiten. Im Hinspiel mussten wir in letzter Sekunde den Ausgleich der Angeliter hinnehmen und wir waren fest entschlossen, das Rückspiel zu gewinnen.

Der Platz war sehr aufgeweicht und schwer bespielbar. Trotzdem legten wir wieder stark los und Max legte den Ball nach Solo quer, so dass Natcho zum 1:0 einnetzen konnte. Die Gäste zeigten sich aber nicht geschockt und erwiesen sich als schwerer Gegner. Wir hatten 3 glasklare Chancen, um die Führung auszubauen, die wir ungenutzt ließen. Und dann passiert im Fußball ja immer Folgendes: Der Gegner nutzt seine Chancen und so gingen wir mit einem 1:2 Pausenrückstand in die Kabinen.

Mannschaft und Trainer blieben aber ruhig, da wir wussten welches Offensiv-Potenzial wir in unserer Truppe haben. Und wir sollten recht behalten…allerdings auf höchst spezielle Weise: In der 49. Minute lief Max alleine auf das Gästetor zu und legte den Ball sicher am Torwart vorbei und drehte jubelnd Richtung Trainerbank ab. Der Ball spielte allerdings nicht mit und blieb einen Meter vor der Linie in einer Pfütze liegen. Es passierte das Unfassbare: Zwei Braruper Verteidiger rannten zum Ball, schossen sich gegenseitig an und so landete der Ball im Tor! Drei Minuten später drang Natcho über links in den Strafraum ein, legte scharf quer und erneut drückte derselbe Verteidiger der Gäste den Ball über die Linie. Doppeltes Eigentorpech für Süderbrarup, Glück für unser Team. Es folgte ein Sturmlauf unserer Mannschaft, in der Pierre über links sensationell auflegte und Rinor souverän abschloß – 4:2. Nach Traumpass des starken Jonte Sötje erzielte Rinor auch das 5:2 und das Spiel schien entschieden.

Die Jungs aus Süderbrarup gaben aber nicht auf, kamen in der 83. Minute zum 5:3 und hatten weitere Chancen auf den Anschlusstreffer, den TW Matteo und unsere Abwehr aber vereiteln konnte. Trotzdem ein dickes Kompliment für die SG Süderbrarup/Angeln, die nie aufgab und ihren Teil zum tollen Spiel auf schwerem Geläuf beitrug.

Fazit: Vor dem Spiel gegen Schönkirchen haben wir das PROJEKT 7 ausgerufen. Es sollten 7 Punkte aus den drei Spielen gegen Concordia, KMTV und Süderbrarup geholt werden. Es hat geklappt! Gratulation ans Team, das durch tollen Offensiv-Fussball nun bereits 15 Punkte in der Landesliga Schleswig geholt hat. Es gelingt uns zurzeit richtig gut mit schnellem, schnörkellosem Spiel viele Chancen zu erarbeiten und viele Tore zu erzielen. Die Jungs präsentieren sich als echtes Team, das in drei Spielen hintereinander Rückstände weggesteckt und in Punktgewinne/Siege gedreht hat! Echt klasse, Männer!

Cool geblieben – A-Jugend entführt einen Punkt aus Kiel!

Am 30.10. ging es für uns zum KMTV auf den Professor-Peters-Platz im Herzen Kiels.

Durch einige Ausfälle konnten wir mit 13 Leuten, fast ausschließlich 2004er und fast nur Offensivkräfte dieses Auswärtsspiel bestreiten. Wir waren gespannt…

Wie in der Vorwoche war Mirco sofort auf Temperatur und konnte in der 2. Minute nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter haben wir leider verschossen, der Torwart hielt ihn fest – Höchststrafe für den Schützen, Kiste fürs Team! Noch schlimmer: Im Gegenzug schlossen die Gastgeber ihren ersten Spielzug mit dem 1:0 Führungstreffer ab. Dumm gelaufen…

Anschließend ließen die spielstarken Kieler Ball und Gegner laufen und führten zur Halbzeit verdient mit 2:0 auch wenn wir 2 glasklare Chancen liegen ließen und immer wieder schnelle Konter fuhren. 

im zweiten Durchgang kam es zu einer tollen Steigerung unseres Team. Mit Tempofussball und Offensivpower schafften wir durch den genesenen Rinor den Anschlußtreffer. Als der enorm starke Natcho Jaber dann eine Weltklasseflanke in den Strafraum schlug erzielte Torjäger Max per Kopf den inzwischen verdienten, umjubelten Ausgleich. 

Das Team schien zufrieden und schaltete etwas zurück. TW Matteo musste zweimal sein Können aufbieten, um einen Rückstand zu verhindern – die Gastgeber wurden nun unruhig und fingen sich in der 80. Minute eine verdiente Rote Karte ein, als Linus von seinem Gegenspieler deutlich hörbar beleidigt wurde. Nach einer weiteren Zeitstrafe für den KMTV durch den guten Schiedsrichter hatten wir plötzlich eine 11:9 Überzahl und drückten nun auf den Siegtreffer. Max und der fleißige Joni hatten gute Schußchancen, die leider abgeblockt wurden.

So waren wir dem Sieg sehr nahe und die Kieler Jungs sehnten den Schlußpfiff herbei. Unterm Strich stand dann ein verdientes 2:2. Den Punkt haben sich unsere Männer durch eine tolle Mannschaftsleistung verdient und auf der Rücktour war die Stimmung prächtig!

 

 

Tag der offenen Tür in Tönning – Wichtiger 6:4 Sieg gegen Concordia Schönkirchen!

Am Sonntag. d. 24.10.2021 stand das Rückspiel gegen Schönkirchen im Tönninger Ede-Lehmbeck-Stadion an. Im Hinspiel hatten wir ein 2:0 Führung verspielt (Endstand 2:2) und wollten nun mit aller Macht die drei Punkte auf Eiderstedt behalten.

Die Jungs waren heiß und Mirco schoss uns nach 2 Minuten bereits mit 1:0 in Front. Stand uns ein ruhiger Nachmittag bevor? Im Gegenteil: Nun fühlten wir uns sicher und die Gäste vom Kieler Ostufer übernahmen das Kommando und drehten die Partie auf 2:1. Wir rannten nun an, trafen die Latte, erzielten zwei Abseitstore und scheiterten mehrfach am Torhüter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichter Huß traf Mirco zum 2:2 – ab in die Pause.

Genau wie in Durchgang eins trafen wir durch Max sofort zu erneuten Führung und kassierten wenig später das 3:3. Die Gäste zeigten ihre individuelle Klasse und wir setzten Teamgeist und Offensiv-Power dagegen. So zogen wir durch zwei Tore von Max und Melf scheinbar sicher auf 5:3 davon, um die nie aufsteckenden Gäste wieder ran kommen zu lassen. Nun drängte Schönkirchen auf den Ausgleich doch Abwehrchef Stefan erwies sich als Turm in der Schlacht und als der pfeilschnelle Natcho ein tolles Solo hinlegte und Max mustergültig bediente, erzielte dieser mit seinem dritten Treffer den 6:4 Endstand.

Ein sehenswertes A-Jugendspiel hatte einen verdienten Sieger gefunden. Die keineswegs enttäuschenden Gäste trugen ihren Teil zum Torfestival bei. Die Zuschauer waren begeistert, der Schiri war gut, die Spieler gingen prima miteinander um. So macht Jugendfußball Spaß!

Für unsere A-Jugend ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt und insbesondere mit unserer Torausbeute konnten wir sehr zufrieden sein. Wenn wir die Zahl der einfachen Gegentore reduzieren, können wir optimistisch dem weiteren Saisonverlauf entgegensehen.

Großer Kampf gegen Husum reicht nicht zum Punktgewinn!

Es war angedeckt: Mittwochabend, Flutlicht, nasser Platz – die Husumer SV kommt zum Derby ins gut besuchte Ede-Lehmbeck-Stadion. Leider mussten wir auf einige Stammspieler verzichten, hatten aber trotzdem eine starke Truppe am Start, die den Husumern alles abverlangen sollten…

So kamen wir gut in diese sehr temporeiche Partie und hielten den Gegner gut von unserem Tor entfernt und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach einer halben Stunde fasste sich ein Husumer ein Herz und hämmerte den Ball aus gut 20 Metern in den Torwinkel – unser guter Torwart Malte war chancenlos.

Wir hielten weiterhin gut dagegen, konnten uns gegen die starke Husumer Defensive aber nicht entscheidend durchsetzen.

Als die Gäste nach der Halbzeit nach schönem Spielzug zum 2:0 durch den starken Paul Pipke einnetzen konnten, schien das Spiel entschieden und wir schwammen und ließen einige Chancen der Husumer zu. Mit dem einsetzenden Regen konnten wir das Spiel in den letzten 20 Minuten wieder in Richtung des Husumer Gehäuses lenken. Einige gute, ausgelassene Chancen, ein möglicher Elfmeter und gefährliche Vorstöße hätten zum Anschlusstreffer führen können und dann wären sicher noch einmal Kräfte frei gesetzt worden. Aber alles Konjunktiv – es blieb beim letztendlich verdienten 2:0 Sieg der Husumer SV, die sich als spielstarkes Team in Tönning präsentierte. Leider verletzte sich Gästestürmer Kevin Henke in der Schlussminute ohne Fremdeinwirkung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden – gute Besserung wünscht die SG Eiderstedt, Kevin!

Die zahlreichen Zuschauer wurden an diesem Abend nicht enttäuscht und sahen ein intensives Landesliga Spiel in dem unser Team alles reingeworfen hat und den favorisierten Gästen alles abverlagt hat!

 

 

 

 

Eine Halbzeit zum Vergessen und dann ging die Post ab! 6:0 Sieg gegen den Gettorfer SC!

Am Sonntag, d. 26.09. ging Deutschland wählen und unser Team hatte auch die Wahl: Gegen das Tabellenschlusslicht vom SC Gettorf sollte ein Sieg her. Wir hätten den leichten Weg wählen können, denn nach 5 Minuten hatten wir bereits drei dicke Chancen zur Führung und hätten einen echten Kantersieg erzielen können. Unsere Jungs wählten aber den schweren Weg und stellten in Halbzeit 1 das Fussball spielen komplett ein, so dass wir mit einem 0:0 in die Halbzeit gingen. 

Nach einer Kabinenpredigt zeigten die Jungs sich aber wie verwandelt und Max, Mirco (2), Jonte (2) und Melf erzielten die Tore zum verdienten 6:0 Heimsieg! Wenn wir an das Tempo anknüpfen können, gehen wir nicht chancenlos in das Derby gegen die Husumer SV am kommenden Mittwoch. 

 

 

 

Darüber werden wir noch Jahre reden – denkwürdige Umstände bei der 2:4 Niederlage bei Intertürk Kiel!

Nun ist man seit Jahrzehnten beim Fussball und hat das Gefühl, alles erlebt zu haben und dann passiert Folgendes (RTL kann sich für die Filmrechte bei mir melden…):

Unspektakulär, aber sehr früh traten wir die Reise nach Kiel an, um bei Intertürk auf dem schmucken Hans-Mohr-Sportplatz (Kunstrasen) unser Auswärtsspiel zu bestreiten. Eine andere Kultur mit super Vereinsheim und Döner-Bude am Rand hieß uns herzlich Willkommen.

Auf dem Platz kühlte die Gastfreundschaft dann aber rasch ab und es entwickelte sich ein flottes Spiel mit einigen Nicklichkeiten, die der Schiri gern übersah und ich ziehe den Hut vor den Jungs, dass sie sowohl einen fragwürdigen Elfer (Intertürk-Trainer: „Das war ein Geschenk“) als auch ein klares Abseitstor ruhig hinnahmen.

Wir müssen uns auch wirklich an die eigene Nase fassen, dass wir eine unfassbare dreifach Chance inklusive Lattenkreuz nicht nutzten bzw. frei vor dem Tor an selbigem vorbei schossen…Ein Unentschieden zur Pause wäre mindestens verdient gewesen.

Trotzdem gaben wir auch nach dem 0:3 und einigen unschönen Provokationen und Rufen von der Seitenlinie (teilweise durch Mikrofone!) nicht auf und kamen durch Pierre und Momo auf 2:3 heran – der Ausgleich schien möglich. Ein Foul an der Strafraumgrenze wurde übersehen und der anschließende Konter sorgte für den 4:2 Endstand für die Heimmannschaft. 

Im Anschluss kam es zu einer Rudelbildung, an der sich 25 bis 30 Personen beteiligten, während es auf der Tribüne zu einer Schlägerei von Intertürk-Eltern mit dem Trainer einer anderen Mannschaft kam. Der Schiedsrichter pfiff ab und nahm im Sprint Reißaus und wir verzogen uns flott in die Kabine.  

Nach dem Duschen hatten sich die Gemüter wieder beruhigt und das Intertürk-Trainerteam bescheinigte uns eine starke Leistung („unser stärkster Gegner bisher“). Andersherum muss man auch anerkennen gegen einen gut besetzten Gegner verloren zu haben, der über gute Offensiv-Individualisten verfügt. Die hitzige Atmosphäre wird sicher noch anderen Teams Schwierigkeiten bereiten…

Wir konzentrieren uns nun darauf, unsere Abschlussqualität zu erhöhen, damit wir wieder Spiele gewinnen!

 

 

Verdiente Niederlage gegen den ESV – 0:4 – Heimniederlage nach starker erster Hälfte!

Am Sonntag, d. 12.09. gastierte der Eckernförder SV in Tönning und übernahme mit einem 4:0 Sieg die Tabbellenführung der Landesliga Schleswig.

Dabei kamen wir gut in die Partie und hätten nach 3 Minuten in Führung gehen können. Eine scharfe Hereingabe von Natcho setzte Max leider über das Gästetor. Anschließend zeigte der ESV eine gefällige Spielanlage, aber unser Team kam mit langen Bällen auf unsere schnellen Spitzen immer wieder zu gefährlichen Aktionen, die wir leider ausließen.

So bestraften uns die Gäste, indem sie einen Foulelfmeter kurz vor der Halbzeit sicher verwandelten. Ärgerlich! Denn wir waren in Durchgang eins gut im Spiel, konzentriert am Gegner und auf Augenhöhe mit einem starken Gegner. Darauf lässt sich aufbauen. 

Nach dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiedsrichters Marco Paulsen setzte sich die spielerische Überlegenheit des neuen Tabellenführers durch. Das schnelle 2:0 bzw. vermeidbare 3:0 nach einfachen Abspielfehlern zogen uns den Stecker und das Spiel war praktisch entschieden. Wir spielten zwar vernünftig zu Ende konnten aber leider den verdienten Ehrentreffer nicht mehr erzielen.

Leider müssen wir in den nächsten Wochen auf den formstarken Rinor Ademi verzichten, der sich bei einem Sturz im Training das Schlüsselbein gebrochen hat. Gute Besserung, Rinor!

Tag des offenen Tores in Leck – A-Jugend zieht nach 7:5 – Sieg ins Pokal-Halbfinale ein.

Was für ein Spiel!? Die zahlreichen Zuschauer auf dem Lecker B-Platz sollten ihr Kommen nicht bereuen. Ihnen wurde ein tolles Fußball-Spektakel geboten!

Die Gastgeber der SG Mitte/LAL hatten in der vorigen Pokalrunde die SG Obere Arlau mit 5:2 aus dem Pokal geworfen und so waren wir gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen. Folgerichtig legten wir auch gut los und lagen durch Tore von Stefan, Pierre, Max und Rinor sicher mit 4:1 in Front als das Unfassbare passierte: Die Gastgeber drehten das Spiel durch 4 Tore in 8 Minuten in ein 5:4 um und keiner wusste was da los war: Individuelle Fehler und auf einmal lag jeder Schuss in unserem Kasten.

Es spricht aber für unsere Truppe, dass wir nicht die Nerven verloren haben und durch Max, Momo und Rinor mit 7:5 in Führung gingen und dann auch verdient ins Halbfinale einzogen. Unser Gegner zeigte eine tolle Moral und schnupperte kurz an der Überraschung. Letztendlich setzte sich aber das stärkere Team dank einer starken Offensiv-Leistung durch und spielt nun im Halbfinale gegen den JFV Nordfriesland.

Last-Minute-Ausgleich: A-Jugend verschenkt den Sieg in Steinfeld!

Als der Schlusspfiff nach 94 Minuten ertönte, lagen unsere Jungs enttäuscht auf dem Steinfelder Sportplatz. Mit der letzten Aktion des Spieles hatte die SG Süderbrarup/Angeln einen Freistoß zum 2:2 ins Eiderstedter Netz gehämmert und so mussten wir den sicher geglaubten Sieg noch aus den Händen geben und weiteres Lehrgeld in der Landesliga zahlen.

Es hatte gut begonnen: Obwohl wir ohne einige Leistungsträger antreten mussten gingen wir nach 20 Minuten durch einen 50 Meter Freistoß von Stefan mit verdient 1:0 in Führung. Als wir dann das 2:0 auf dem Fuß hatten, fingen wir leider im Gegenzug das 1:1 – Halbzeit.

Nach der erneuten Führung durch den starken Natcho mit einem feinen Linksschuss hatten wir das Geschehen gut im Griff und hätten bei einigen guten Konterchancen den Deckel drauf machen müssen!! Und so kam, was kommen musste: In der 90. Minute vergaben die Gastgeber noch eine Riesenchance bevor Abwehrchef Stefan der Ball ca. 20 Meter vor unserem Tor an die Hand sprang und der finale Freistoß gegeben wurde…2:2 Endstand!

Die Leistung des Teams war trotzdem gut und auch wenn der Ausgleich unglücklich war, bleibt die Erkenntnis, dass wir auch in diesem Auswärtsspiel sehr gut mithalten konnten und beste Siegchancen hatten.

Nun kommt am Sonntag mit dem Eckernförder SV ein Spitzenteam nach Tönning und wir sind gespannt, wie wir uns präsentieren werden.

A-Jugend spielt 2:2 in Schönkirchen!

Die lange Tour nach Schönkirchen endete für uns mit einen 2:2 Unentschieden. Auf der Rücktour waren die Jungs enttäuscht: In einer guten Partie von uns, sahen wir nach 2:0 Führung wie der sichere Sieger aus! Pierre S. und Rinor A. schossen uns nach gut einer Stunde mit 2:0 in Front. Wenig später tauchte unser starker Mittelstürmer Joni frei vor dem Kieler Torhüter auf und schoß den Ball Zentimeter am Tor vorbei…

Dies war der Weckruf für die Gastgeber, die einen fragwürdigen Freistoß zum Anschlusstreffer verwandelten. Nun gab es Druck für uns und kurz vor Schluß den 2:2 Ausgleichstreffer, den Concordia sich durch die starke Schlußphase irgendwo auch verdient hatten.  Es bleibt die Erkenntnis, dass unsere Truppe gegen viele Teams der Landesliga mithalten kann und wir uns den Punkt zwar verdient, aber den Sieg verschenkt haben… 

Unnötige Niederlage gegen die SG Westküste!

Am Sonntag, d. 22.08. traten wir zum ersten Heimspiel gegen die Dithmarscher Jungs der SG Westküste im Ede-Lehmbeck-Stadion an.  Wir waren optimistisch etwas Zählbares in Tönning zu behalten…Von Beginn an, zeigten die Gäste aber, dass sie mithalten wollten und zeigten eine gefällige Spielanlage. Wir waren zwar überlegen, verzettelten uns aber häufig in der Offensive. In der 35. Minute schossen die Friedrichskooger dann erstmals auf unser Tor – und wie! Aus 25 Metern zappelte der Ball in Winkel – Traumtor, unhaltbar! Nur 5 Minuten später zimmerte Jonte S. einen Ball gegen den Innenpfosten und der erfahrene Fussballer weiß: Heute läuft es nicht für uns…

Nach der Halbzeit foulte jemand (keine Namen:)) unnötigerweise im eigenen Strafraum und die SG Westküste verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 0:2. Wir drückten weiter und Joni R. erzielte den 1:2 Anschlusstreffer.

Wenig später machten beide Torhüter auf sich aufmerksam. Erst ließ unser Keeper einen Eckball fallen und unsere lautstark lamentierenden Gäste schrien „TOR“. Der ansonsten hervorragende Schiri ließ sich leider beeinflussen und zeigte auf den Mittelpunkt. Da haben einige Leute ein starkes Sehvermögen gezeigt – Eigentor: 1:3! Im Gegenzug ließ der Gästetorwart einen Feddersen-Hammer aus 25 Metern durch die Beine rutschen und wir waren wieder dran. Hatte auch was von Eigentor – 2:3!

Allerdings konterten die Dithmarscher uns kurz vor Schluss zum 2:4 – Endstand aus und ließen noch 1-2 Kontermöglichkeiten liegen…

Fazit: Der Gegner präsentierte sich stärker als erwartet und entführte nicht unverdient drei Punkte aus Tönning. Uns fehlte an diese Tage die Präzision im Abschluss und das nötige Quäntchen Glück. Dazu ein Eigentor und ein Elfmeter und schon muss man dann gratulieren!

 

 

 

Auswärtssieg! – A-Jugend startet überragend in die neue Saison!

Damit hat niemand gerechnet: Nach einer holprigen Vorbereitung fuhr die A-Jugend ersatzgeschwächt zum TSV Osterrönnfeld und siegte dort mit 3:2.

Wir hatten keine Ahnung was uns erwartet. Keiner unserer Spieler war je in Osterrönnfeld und der Gegener eine Unbekannte. Im schmucken Stadion erhileten wir eine 15 minütige Lehrzeit, denn die Gastgeber nutzen ihre ersten beiden Vorstöße zur schnellen 2:0 – Führung. Hier merkte man, dass es für viele unserer Spieler das erste Landesliga-Spiel ihrer Karriere war und das Tempo höher als in der Kreisliga ist…doch dann ging ein Ruck durch unser Team und wir merkten langsam, dass wir mithalten können. Wir tauchten über den starken Natcho J. mehrfach gefährlich vor dem Gehäuse der Gastgeber auf. Rinor A. köpfte schließlich eine Ecke zum verdienten 1:2 Anschlusstreffer ein. 

In der Halbzeit merkte man, dass die Jungs hier mehr wollten. Wir hatten ein deutliches Chancenplus und unserem Neuzugang Joni R. war es vorbehalten mit zwei tollen Kopfballtreffern das Spiel zum 3:2 zu drehen! Der Rest war „Teamleistung pur“ und als Jonte S. einen Kopfball der Rendsburger von der Linie kratzte war allen klar, das der verdiente Sieger hier die SG Eiderstedt war.

Ein Wermutstropfen in der Nachspielzeit: Unser Europameister Alessio S. bekam die rote Karte – Vergehen: Er hatte einen Einwurf nicht schnell genug ausgeführt…(unglücklicherweise hatte er bereits eine gelbe Karte und eine 5 Minutenstrafe auf seinem Konto).

Die Stimmung im Team war verständlicherweise prächtig und auf der „Tankstellenrücktour“ wurde die rasante Partie nochmal ausführlich diskutiert:) Nun wollen wir den Schwung in die beiden anstehenden Heimspiele mitnehmen… 

A-Jugend verliert erstes Testspiel gegen Tura Meldorf

Das erste Testspiel gegen Tura Meldorf ging leider mit 1:6 verloren. Mit neuen Trikots starteten wir gegen den Oberligisten schläfrig in dieses Testspiel. Nach grobem Abwehrschnitzer stand es bereits nach 2 Minuten 0:1. Wenig später erzielte Max nach schönen Zuspiel von Mirco zwar das 1:1 aber schon wenig später zogen die Meldorfer durch zwei weitere Abwehrfehler auf 1:3 davon. 

Unsere Jungs waren geschockt und fanden nie zu ihrem Spiel gegen den Oberligisten, der nun Ball und Gegner laufen ließ…

In den letzten fünf Minuten schossen die Gäste noch zwei Treffer zum hohen Auswärtssieg. Dieser war verdient, wurde aber durch krasse Abspielfehler im Aufbauspiel begünstigt. 

Es war zu sehen, dass die Meldorfer schon 4 Wochen länger im Training sind und die Abläufe besser harmonierten. Wir mussten leider auf 3 gerlernte Innenverteidiger verzichten, so dass die Abstimmungsschwierigkeiten erklärbar sind.

Für uns ein aufschlussreiches Testspiel. Im kommenden Test gegen die SG Westerdöfft müssen wir uns aber steigern:)

 

Teambuilding in St.Peter

Am 17.7. trafen wir uns zum Training in Tönning. Danach schauten wir den Pokaltriumph unsere „Ersten“ gegen RW Niebüll. 

Highlight war danach der Boßelfeldkampf am Böhler Strand!

So sehen Sieger aus...

Gewonnen hat das Team mit der gelben Flagge!

So sehen zweite Sieger aus...

Fast gewonnen hat das Team mit der orangenen Flagge!

Die Staffeleinteilung ist vollzogen! Es gibt eine „große“ Lösung mit 13 Teams. 

Für unsere Jungs ist es eine attraktive Staffel mit einigen weiten Touren.

Die meisten Spieler haben bisher überwiegend auf Kreisebene gespielt. Wir sind gespannt, ob wir als Underdog so einige namhafte Gegner ärgern können!

Teamfoto

Trainingszeiten

Mittwoch: 19 – 21 Uhr Tönning

Freitag: 19 – 21 Uhr Garding