Herzlich Willkommen auf der Homepage des Tönninger SV!

Der Tönninger Sv hat einen neuen 1. Vorsitzenden!

Dennis Witt tritt die Nachfolge von Helge Prielipp an. Wir bedanken uns bei Helge für den unermüdlichen Einsatz zugunsten des TSV und wünschen Dennis Witt ein gutes Händchen bei der Führung des Tönninger SV!

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, d. 19.04. um 20:00 Uhr beginnt die diesjährige JHV des Tönninger SV, zu der wir alle Sportfreund/innen und Vereinsmitglieder einladen. Die Veranstaltung findet im Vereinsheim des TSV in der Friedrichstädter CHausse statt.

Große Freude bei den A-Jugend-Fußballern der SG Eiderstedt. Die Mannschaft von Trainer Nils Tolk wurde jetzt durch eine großzügige Spende der Firma Heizung- und Sanitärtechnik Boller GmbH mit neuen T-Shirts und Aufwärmpullovern ausgestattet. Die beiden Kapitäne der Mannschaft Ben Petersen und Moritz Niehus bedankten sich
mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei Firmeninhaber Frank Boller recht herzlich. Die A-Jugend der SG Eiderstedt spielt aktuell in der Kreisliga Westküste und belegt dort
den 3.Tabellenplatz.

Herren-Fussball

Erneutes Spektakel? Samstag (23.03.) wieder Doppel-Spieltag in Tönning!

Tüchtig was los in Tönning: Am Mittwochabend verfolgten zahlreiche Zuschauer unseren verdienten 4:2 Sieg im Derby gegen die SG Norderhamme. Ein Traumtor von Mattis Knudsen und ein Treffer von Torjäger Babu Kugabi sorgten hier für ein schnelles 2:0. Allerdings gaben die Dithmarscher Gäste nicht auf und glichen mit dem Halbzeitpfiff aus, so dass wir ernüchtert in die Kabine gingen.

In Halbzeit 2 ging es dann aber nur noch Richtung Gästetor und der starke Mats Peters sowie ein lässig verwandelter Elfmeter von Babu sorgten für den 4:2 Sieg. Die Gäste schwächten sich dabei durch zwei Platzverweise selbst und wir hätten die entstandenen Räume noch besser nutzen können. Kaum beschäftigt war an diesem Abend Torhüter-Legende Frank „Hanne“ Rathje, der den verletzten André Spreckelsen sicher vertrat.

Nachdem Sieg gegen den Tabellenzweiten kommt am Samstag ein weiterer dicker Brocken an die Friedrichstädter Chaussee. Den TuS Rotenhof 2 konnten wir im Hinspiel mit etwas Glück 1:0 besiegen. Trotzdem waren die Rendsburger spielerisch bisher einer unserer stärksten Gegner und wir werden alles reinwerfen müssen, um die Punkte auf der Halbinsel zu behalten.

Bereits um 13:30 Uhr empfängt im „Vorspiel“ unsere Zweite den Stadtrivalen IF Tönning. Im Hinspiel trennten sich die Rivalen 3:3. Kommt also vorbei und genießt Fußball-Spektakel bei Bratwurst & Bier im Tönninger Ede-Lehmbeck-Stadion! Die SG Eiderstedt freut sich auf Euren Besuch!

D1: Ungefährdeter 3:0 (2:0) Sieg im Spiel gegen Langenhorn

Ohne die angeschlagenen Aaron und Frieso, dafür erstmals wieder mit Jonathan nach seiner längeren Verletzung bestritten wir unser zweites Nachholspiel gegen Schlusslicht Langenhorn. In den ersten zehn Minuten begannen wir vorsichtig, um nicht wie in der Vorwoche einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen, nach und nach zeigte sich jedoch, dass wir in vielen Mannschaftsteilen überlegen waren. Ab der 10. Minuten erspielten wir uns auch mehr und mehr Möglichkeiten. Leon gelang dabei nach einem feinen Solo die 1:0 Führung (13.).

Gegen die vielbeinige Defensive der Gäste blieben wir offensiv dran und konnten nach einer Ecke durch Sam das 2:0 nachlegen (21.). Mit dieser beruhigenden Führung gingen wir auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wollten wir schnell mit dem dritten Tor den Deckel draufmachen, scheiterten aber ein ums andere Mal aus aussichtsreichen Positionen. Leon, Tom, Noah B., Bosse, Sam – alle vergaben teils hervorragende Möglichkeiten, schossen vorbei, scheiterten am Torhüter oder trafen falsche Entscheidungen und verpassten das letzte Abspiel.

Erst in der letzten Minute gelang Rocco aus kurzer Distanz aus dem Gewühl noch das 3:0 (60.).

Vor dem Anpfiff hätte ich sofort für das Ergebnis unterschrieben, nach dem Abpfiff kann man sich schon ein wenig ärgern, dass wir nicht mehr für das Torverhältnis getan haben.

Aufstellung: Tade – Rocco, Noah B., Anton – Sam, Bosse, Tom (C), Noah S. – Leon (eingewechselt: Jonathan, Thies)

Erfolgreiche Rückkehr aus der Winterpause – 3:1 (1:1) Sieg der D1 gegen Rot-Weiß Niebüll

Nach mehr als vier Monaten Winterpause konnte am vergangenen Sonntag endlich wieder draußen der Ball rollen. Bei böigen Winden fanden wir gut in die Partie und hatten schon nach 30 Sekunden den ersten Torschuss durch Aaron. In der Folgezeit blieben wir tonangebend, kassierten aber gleich beim ersten Torschuss der Gäste auch das erste Gegentor. Tade im Tor konnte einen ersten Schuss noch abwehren, beim Nachsetzen war der Niebüller Stürmer jedoch gedankenschneller und traf zum 0:1 (7.).

Mit dem Rückstand taten wir uns schwer, profitierten jedoch zehn Minuten später von unserer ersten schnellen Handlung. Frieso schnappte sich in der Mitte der gegnerischen Hälfte einen Einwurf, warf zu Tom, dessen Querpass in der Mitte mit Sam einen dankbaren Abnehmer fand – Sam schob aus kurzer Entfernung mit seinem ersten Ligator locker zum 1:1 ein (17.).

Bis zur Pause blieben die Spielanteile verteilt, Niebüll hatte einige sehr starke Einzelakteure, Großchancen blieben jedoch hüben wie drüben Mangelware. So wurden mit einem Unentschieden die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte ist eigentlich schnell erzählt, Niebüll war über weite Strecken das offensivere Team, bei uns machte jedoch die vielbeinige Defensive einen guten Job und Tade konnte zwei Mal stark parieren, sodass wir uns hinten keinen mehr fingen. In der Offensive konnten wir nur Nadelstiche setzen, die passten heute jedoch. Vor allem der pfeilschnelle Sam konnte sich wiederholt durchsetzen und gemeinsam mit Aaron oder Leon für Gefahr sorgen. Sam war es auch, der mit seinem zweiten Treffer nach einem schnellen Konter das 2:1 erzielte (42.). Niebüll drückte in der Schlussviertelstunde massiv auf den Ausgleich, wirkte oft wacher und in den Zweikämpfen präsenter, blieb aber im Abschluss glücklos.

Am Ende machten wir mit einem weiteren Konter den Deckel drauf. Erneut konnte Sam über die Außenbahn Tempo aufnehmen, dieses Mal bediente er den mitgelaufenen Aaron, der zentral vor dem Tor einen Schritt schneller war als sein Gegenspieler und das umjubelte 3:1 besorgte (60.+2).

Drei Punkte auf der Habenseite, noch Luft nach oben in einigen Bereichen, aber das war nach der langen Pause auch nicht anders zu erwarten. Die Bestnote hat sich heute neben unserem Doppeltorschützen Sam noch Noah Sommer verdient, der in der Zentralen im defensiven Bereich viele Löcher gestopft und Lücken geschlossen hat.

 

Aufstellung: Tade (T) – Frieso, Noah S., Rocco – Sam, Tom (C), Bosse, Aaron – Leon (eingewechselt: Noah B., Anton, Mergim)

Derby-Time in Tönning!

Am Samstag, d. 28.10. geht es im Ede-Lehmbeck-Stadion in Tönning um nichts weniger als die Vorherrschaft auf Eiderstedt.

Bereits um 13:30 Uhr wird das Spiel der Zweitvertretungen der SG Eiderstedt und der SG Oldenswort/Witzwort angepfiffen. Beide Teams befinden sich im Mittelfeld der Tabelle, so dass mit einer spannenden Partie gerechnet werden kann.

Um 16:00 Uhr duellieren sich dann die besten Fußballer der Halbinsel, wenn die Liga- Mannschaften der SGE und der SG O/W die Klingen kreuzen. Beide Teams sind Tabellennachbarn und müssen punkten, wenn der Anschluss an die Tabellenspitze nicht abreißen soll. Beide Vereine mussten zuletzt schmerzhafte Niederlagen einstecken und wollen wieder in die Erfolgsspur zurück. Auf Seiten der Eiderstedter muss man auf wichtige Spieler verzichten, doch das Trainer-Trio Hinz/Petersen/Tolk ist zuversichtlich, dass die nachrückenden Spieler ihre starken Trainingsleistungen auf den Platz bringen und einen großen Kampf abliefern werden!

Die SG Eiderstedt freut sich auf viele Fans an diesem besonderen Doppel-Derby-Spieltag in Tönning!

Vielen Dank

Der Tönninger SV bedankt sich sehr herzlich bei Familie Cornils. Der Spendenaufruf anläßlich der Beerdigung von Gustav Cornils ergab einen vierstelligen Betrag (!), der komplett in die Fußballabteilung des TSV fließt. Es wäre in seinem Sinne gewesen – Dankeschön!

Der Tönninger SV gibt mit großer Trauer den Nachruf für Gustav Cornils bekannt.

Gustav wuchs in Garding auf und war als Fußball-Libero beim TSV Garding aktiv. Später verlegte er seinen Lebensmittelpunkt nach Tönning, wo er beim höherklassigen Verein TSV Tönning seine sportliche Heimat fand. Über einen Zeitraum von 10 Jahren spielte er dort als rechter Verteidiger und zeichnete sich durch seinen kämpferischen Einsatz und seine technischen Fähigkeiten aus.

Leider endete seine aktive Zeit beim TSV, als er beruflich nach Wyk auf Föhr wechselte. Gustav kehrte nach einigen Jahren nach Tönning zurück und engagierte sich auf vorbildliche Weise für den Tönninger SV. Er übernahm verschiedene Funktionen, darunter die des Kassenwarts, Ligaobmanns, Kassierers und Beisitzers über viele Jahre. Sein Herz schlug für den Tönninger SV und er war stolz darauf, die erste Herrenmannschaft zu unterstützen.

Seine Leidenschaft für den Verein und das runde Leder lebte auch in seinen Kindern weiter, denn sowohl seine Söhne Arne und Christian (aktiv) als auch seine Tochter Anja (Fan) fanden ihre Begeisterung im Fußball.

In den letzten Jahren war Gustav von Krankheit gezeichnet, und er konnte nicht mehr auf dem Sportplatz sein. Dennoch verfolgte er mit großem Interesse das Fußballgeschehen in Tönning und blieb mit seinem Herzensverein verbunden. Neben dem lokalen Fußball drückte Gustav dem HSV beide Daumen. Gustav Cornils wird in unseren Herzen weiterleben, und sein Engagement für den Sport und die Gemeinschaft wird unvergessen bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen.Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie und allen, die ihn kannten und schätzten.

Die 1. Herrenmannschaft des Tönninger SV um 1960. Gut zu erkennen: Gustav Cornils als 4. v.l. Weitere Tönninger Legenden wie Gerd Bonneß, Ferdinand Pauls, Dieter Walter und Rudi Kleinert zählen zum Team!

Zum Tode von Dieter „Ede“ Lehmbeck.

Zuerst Maradonna, dann Pele und nun Ede. Die Fussballwelt verliert die nächste Lichtgestalt und wir vom Tönninger SV und der SG Eiderstedt trauern im besonderen Maße. Es ist bei Ede nicht nur so, dass man ein Vereinsmitglied verliert, vielmehr verliert man eine Gallionsfigur, ein Stück Vereinsidentität und vor allem einen Freund.
Jeder, der Ede schonmal beim Fußball beobachtet hat, wusste sofort, dass Ede ein Fußballästhet war, der nie im Leben den Ball nur rausschlagen wollte, sondern immer die geschickte, technisch versierte und meist kurze Lösung bevorzugte. So konnte es mal passieren, dass Ede im Fünf-Meter-Raum in den Zweikampf mit dem Stürmer ging und ihn gekonnt umkurvte. Seine elegante Spielweise als Libero bescherte ihn den Spitznamen „Kaiser“, in Anlehnung an Franz Beckenbauer.
Letztlich war das wahrscheinlich auch der Grund, der Ede zu einem begehrten Spieler bei anderen Vereinen machte. So zog es Ede für eine kurze Zeit zum Husumer FV 18. Dort spielte er mit damaligen Größen wie Dieter „Schorsch“ Schleger und Bernie Grünhoff. Ede erzählte gerne aus der Zeit, als sie mit „18“ eineinhalb Jahre durchgehend gewannen. Trotz dieser schönen Zeit plagte Ede dieses Gefühl nicht zu Hause zu spielen.
Er wechselte wieder zur alten Wirkungsstätte, wo er uns bis Zuletzt erhalten blieb. Ede kehrte nicht nur als Spieler zurück. Die meisten kennen Ede als menschlich herausragenden Trainer. Er prägte Jahrzehnte lang Spieler fußballerisch, sowie menschlich. Die unzähligen Spieler von Ede waren über Jahre hinweg Bestandteil des Tönninger SV und nun immer noch der SG Eiderstedt. Viele seiner Spieler wurden zu Freunden und Wegbegleitern bei Unternehmungen.
Ob im Rundreiseurlaub oder bei Festivals. Jeder war froh, wenn Ede einen gefragt hat. Die Amerikatouren waren für viele einen Begriff. Viele träumten still und heimlich davon sowas auch mal mitmachen zu dürfen. Und wer nicht gerne weit reiste, fuhr mit Ede auf Konzerte und Festivals. Seine Leidenschaft zur Musik war unüberhörbar. In seinem Auto war seit jeher eine laut tönende Anlage verbaut und so wunderte sich manch ein Jugendspieler, wenn er in das Auto von Ede stieg und ohrenbetäubend Rammstein lief. Das waren diese typischen Überraschungsmomente, die jeder mit Ede hatte.

Nicht überraschend ist, dass Ede Maßstäbe setzte. Er fing als erster in Tönning an, Bandenwerbung zur Finanzierung der Jugendabteilung aufzustellen und Veranstaltungen zu organisieren. Die wichtigste Veranstaltung ist das Tönninger-Hobby-Hallenfußballturnier, welches Ede mit Norbert Wollesen groß gemacht hat und weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt wurde.
Diese ganzen Errungenschaften mündeten letztlich darin, dass Ede 2015 als erster Tönninger den Preis als Bürger des Jahres erhielt. Genauso folgerichtig war, dass wir als Verein uns dazu entschieden haben, den TSV-Platz in Ede-Lehmbeck-Stadion umzubenennen. Trotz all dem ist Ede bis zuletzt hungrig auf seinen Fußball geblieben.
Selbst in seinen letzten Tagen informierte sich Ede nach der ersten Herren, Bundesligaergebnissen und allgemeinen Geschehnissen im Verein. Vielen seiner Spieler übertrug er die Liebe für den Sport und genau diejenigen sind in Vereinsämtern aktiv, sind Ligaspieler oder stehen als alte Garde an der Kante von Fußballspielen unserer SG Eiderstedt.
Im Namen aller lässt sich nur sagen, dass wir Edes Andenken nie vergessen und in Ehren halten werden.
Wir sind alle Ede‘s Jungs!
Der Vorstand vom Fussballförderverein im Tönninger SV v. 1928, e.V

Tönninger Firmenturnier eine voller Erfolg und eine tolle Party!

Am Freitag, d. 17.2.2023 veranstaltete der Förderverein des Tönninger SV nach pandemiebedingter Pause das traditionelle Tönninger Firmenturnier: Und wie! Eine großartige Stimmung in der Tönninger Sporthalle, in der zu Spitzenzeiten ca. 500 Zuschauer die 13 Teams mit ihren 130 Spieler/innen anfeuerten.

Der sportliche Erfolg stand dabei nicht an erster Stelle und mancher Firmenchef/in ließ es sich nicht nehmen, einen „Deckel“ für sein Team am Tresen zu platzieren, um für den Getränkenachschub der Spieler/innen zu sorgen. Die Helfer/innendes Fördervereins hatten auf jeden Fall alle Hände voll zu tun, um für reichlich Nachschub zu sorgen.

Es wurde auch gekickt und nach zahlreichen spannenden Spielen erreichten die Teams von Nissen I, dem WSA, NIssen II und Biogas Schumann die ersten vier Plätze.

Bis tief in die Nacht wurde dann noch Spielanalyse betrieben und einige fast vergessenen Geschichten zwischen den Beteiligten ausgetauscht.

 

Unsere Spartenleiterin Turnen erhält den begehrten Bürgerpreis der Stadt Tönning!

Ich fühle mich schon die ganze Woche wie ein VIP“, sagt Gabi Hansen und schmunzelt. Dass die Tönningerin den Bürgerpreis 2022 erhalten sollte, hatte sich scheinbar schon herumgesprochen – und auch nach der Verleihung beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Stadt und der Kirchengemeinde kam die 39-Jährige nicht aus dem Händeschütteln heraus. Zehn Jahre hat sie sich engagiert, um Kindern das Turnen beizubringen. Es sollte ihr Moment sein.
Das „Highlight“ ihrer bisherigen Arbeit war die Turniade 2017. Knapp 400 Kinder waren damals nach Tönning gekommen, haben ihre Übungen und ihren Sportsgeist gezeigt. „Das Schönste ist, meine Begeisterung für das Turnen an die Kinder weiterzugeben“, sagt Hansen gegenüber unserer Zeitung. Ihr wurde bereits erzählt, dass Kinder zu Hause Matratzen „klauen“, um weiter üben zu können.
Turnen schule Ausdauer, Kraft und Koordination, sagt Hansen, die mit einem Posten als stellvertretende Filialleiterin in einem Supermarkt ihr Geld verdient. Gerade das Koordinationstraining sei in jungen Jahren äußerst wichtig. „Die Kleinen fangen mit einer Vorwärtsrolle an und kommen irgendwann bis zum Rückwärtsflickflack“, erzählt sie. Den Stolz über diese Leistungen könne sie immer wieder aufs Neue in den Augen der Kinder sehen.
Bürgervorsteher Jan Diekmann (SPD) hielt die Laudatio. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr auch einmal jemanden ehren, der nicht auf ein Jahrzehnte langes Ehrenamt zurückblickt, sondern jemanden Jüngeren auszeichnen.“ Hansen habe mit dem Turnpass ein erreichbares Ziel für den Nachwuchs geschaffen. Auch die Turniade lobte er. In seiner Rede unterstrich Diekmann die Wichtigkeit des Ehrenamts für die Demokratie. „Am 14. Mai sind Kommunalwahlen und die Parteien sind gerade dabei, ihre Kandidaten zu bestimmen. Lassen Sie sich aufstellen und gehen Sie wählen“, wandte er sich an die Zuhörer. Hansen sei mit ihren elf Helfern ein Beispiel für diese Engagement. Die sagt derweil: „Ich freue mich, dass das Turnen in Tönning angekommen ist.“

HN 17.01.2023

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freund/-innen und Sponsor/innen des Tönninger SV bzw. der SG Eiderstedt ein erfolgreiches, friedvolles und vor allem gesundes Jahr 2023!

Es war wirklich ein bewegtes Jahr 2022 in dem weltpolitisch viel passiert ist. Trotzdem haben wir Tönninger /Eiderstedter das gemacht, was wir am besten können: Wir sind cool geblieben und haben für unseren Verein die positiven Entwicklungen voran getrieben. Gerade in der Fußball-Sparte läuft es bei fast allen Teams richtig gut, so dass wir optimistisch in die Zukunft blicken können.

Der Tönninger SV wünscht allen ein tolles Silvester-Fest!

Teams der SG Eiderstedt Saison 2022/23

Hier findet Ihr eine Übersicht der Fußballteams der SG Eiderstedt, die in der Saison 2022/23 für den Punktspielbetrieb gemeldet sind. Ebenfalls sind dort die aktuellen Kontaktdaten der Trainer/Betreuer und die voraussichtlichen Trainingszeiten zu sehen. Falls jemand unsere Teams in der neuen Saison verstärken möchte, seid Ihr herzlich eingeladen zum Training zu kommen bzw. Kontalt mit den Teamverantwortlichen aufzunehmen.

Firma Stephan Schulz sponsert Aufwärmpullis für die A-Jugend

Wieder einmal organisierte Torsten Wittkowski einen Termin zum Blut spenden. Gemeinsam mit einigen Spielern des SV Hemme kamen ein paar Liter des edlen Lebenssaftes zusammen. Danke für die Organisation, Torsten, und allen Spendern für die gute Tat.

SG Eiderstedt Fanartikel!

Torsten Wittkowski hat Fan-Artikel der SG Eiderstedt in seinem Bauchladen. Wer sich als echter Fan outen möchte, melde sich einfach bei Torsten (0174 6883154) oder spricht ihn einfach an. Torsten ist ja fast bei jedem SGE-Spiel am Spielfeldrand:)

Starke Zusammenarbeit im Jugendfussball!

Nun ist es soweit: Wir freuen uns, dass die Jugendteams unseres Nachbarn IF Tönning nun mit der SG Eiderstedt kooperieren und eine gemeinsame Jugendabteilung betreiben. ZIel ist, den Jugendfussball in Tönning, Garding und ganz Eiderstedt zu stärken und gemeinsam gegen den Trend zu arbeiten, dass Teams aufgrund von Spielermangel abgemeldet werden müssen. Die verantwortlichen Obmänner trafen sich bereits im Frühjahr, um diesen Schritt vorzubereiten und einigten sich in offenen und vertrauensvollen Gesprächen auf die Zusammenarbeit. Die Jungs und Mädchen können nun mit ihren Klassenkameraden zusammen spielen und wir können fast alle Altersklassen doppelt besetzen. Es besteht also für alle Kinder/Jugendlichen die Möglichkeit weiterhin in Wohnortnähe Fussball zu spielen!

Den Spieler/innen wird diese Fusion sicher schnell gelingen. Die Eltern, die vielleicht die Rivaltät beider Fussballteams vermissen werden, werden in naher Zukunft die Vorteile erkennen. Bedenken sind erlaubt, die Vorfreude auf diesen mutigen Schritt ist hoffentlich stärker:)

 

Sommerpause

Die meisten Sparten gehen langsam in die Sommerpause! 

Sport und Politik

In diesen Tagen wird uns allen sehr deutlich vor Augen geführt, dass es Wichtigeres gibt, als sich über unseren geliebten Sport zu freuen oder manchmal auch zu ärgern…

Der Tönninger SV und seine Mitglieder sind in Gedanken bei den Menschen, die durch den Krieg mitten in Europa furchtbares Leid erfahren müssen. Jeder ist aufgerufen, sich an den bekannten Hilfskanälen zu beteiligen, zu spenden, zu helfen! In der Ukraine und den angrenzenden Gebieten, gilt derselbe Grundsatz wie im Sportverein: Gemeinsam fällt es leichter den Widerständen und Aggressionen zu trotzen!

Sollte es Flüchtlinge nach Eiderstedt verschlagen, sind sie selbstverständlich herzlich in unserem Sportverein willkommen!

Усіх громадян, які бажають займатися спортом, запрошуємо в Tönninger SV!

 

Unsere A-Jugend erhält den Fair-Play-Preis des SHFV!

Für besonders faires Verhalten im Vorfeld des Landesliga-Spieles gegen Inter Türkspor Kiel erhält unsere A-Jugend den Fair-Play-Preis des schleswig-holsteinischen Fussballverbandes! Weiter so, Männer:)

Der Tönninger SV bzw. die SG Eiderstedt sucht und braucht dringend neue Schiedsrichter/innen ab 15 Jahren!

Der KFV Nordfriesland bietet ab Januar 2021 wieder einen Schiedsrichterkurs an. Wenn Du gerne daran teilnehmen möchtest, melde Dich bei Nils Tolk (0175 9394999) oder Sören Bruchmann (0176 42932855), um weitere Informationen zu erhalten.

Der Verein übernimmt alle Kosten, die beim Anwärterlehrgang anfallen. 

NEWS:

1000 Euro

betrug der Spendenbetrag zugunsten der Hochwasserhilfe durch das THW.

Hier übergibt Torsten Wittkowski den symbolischen Scheck an Anne Wolf von der VR-Bank Tönning!

Die edlen Menschen

Am Mittwoch, den 4.08.2021 trafen sich einige Eiderstedter, um Blut zu spenden! Das DRK freute sich über einige Liter Hochleistungsblut der edlen Spender – tolle Sache.

Entspannt und gut gelaunt...

Profis unter sich:)

Bilder und Engagement von Torsten Wittkowski!

Handball

Die Handballer/innen werfen gemeinsam mit den Spieler/innen des TSV Oldenswort als HSG Eiderstedt ihre Tore.

Nach bitterem EM-Aus:

Beginnt jetzt Eure Fußballkarriere in den Jugendteams der SG Eiderstedt!

Der Verein

Der Tönninger SV begrüßt Sie/Euch ganz herzlich auf unserer Website. Unser Verein ist einer der größten Sportvereine der Halbinsel Eiderstedt und hat für (fast) jeden atwas im Angebot. Egal, ob jung oder alt, jeder kann hier etwas finden, das ihm gefällt.

Vereinsspielplan

den aktuellen Vereinsspielplan der Fussballteams der SG Eiderstedt findet Ihr

hier!

Unsere Fussballteams sind wieder im Training!

Ihr habt Lust auf Fussball? Meldet Euch einfach bei den Trainern oder kommt zum Training vorbei – bei der SG Eiderstedt ist jede/r herzlich Willkommen!

Neue E-Jugend in Garding!

Alle Fußball begeisterten Kinder der Jahrgänge 2011 und 2012 können nun auch in Garding kicken und trainieren.

Ab dem 22. Juli starten die jungen Kicker/innen mit den Trainern Tjark Baumann und Leon Matthiesen auf dem Sportplatz in Garding mit dem Training.

Alle, die Lust habenmitzuspielen, sind herzlich Willkommen!

Infos bei Nils Tolk (0175 9394 999)

Es hat gedauert…aber nun haben wir wieder eine aktuelle Homepage!

Diese Seite soll über Aktuelles und Interessantes rund um den TSV informieren.

Wer Informationen, Texte, Bilder usw. hat, die hier veröffentlicht werden sollen, schreibe eine Mail an

webmaster@tönninger-sv.de

Kai Tolk

24.06.2021

Der Tönninger SV wünscht allen Menschen und Mitgliedern eine stabile Gesundheit. 

Wir nutzen die Luca-App, um Personen-Bewegungen im Trainingsbetrieb (im Infektionsfall) nachverfolgen zu können. Ihr könnt sie euch direkt hier herunterladen.

16° C 93 %